FAQ

Im Zeitalter der digitalen Transformation müssen Sie anfangen, neu zu denken: Bestehendes optimieren und gleichzeitig in zukunftsträchtige Innovationen investieren. Die dafür erforderliche Fähigkeit nennt sich Dualität. Auf der einen Seite gilt es, das Vertrauen von Kunden und Mitarbeitern zu gewinnen, die Produktivität zu steigern und Systeme zu optimieren. Andererseits sollten Sie Ihr aktuelles Produkt kontinuierlich verbessern, um neue Wertversprechen erweitern und disruptive Innovationen entwickeln. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Begriffe aus der Software- und Digitalisierungswelt vor, um etwas mehr Licht ins Dunkle zu bringen.

  • add_circleremove_circle

    Business Software

    Im Vordergrund steht das Zusammenfassen von gleichartigen oder ähnlichen Aufgaben, also das so genannte Zentralisieren der Unternehmensbereiche, die einen direkten Einfluss auf den geschäftlichen Erfolg des Unternehmens haben. Man unterscheidet hierbei die Business Software von jeder Form von Softwares für den privaten Gebrauch.

    Lesen Sie hier mehr

  • add_circleremove_circle

    Digital Supply Chain

    Digitale Supply Chains basieren auf Netzwerkfunktionen. Während viele Supply Chains bereits einen Mix aus papierbasierten und IT-gestützten Prozessen nutzen, gehen digitale Supply Chains über dieses hybride Modell hinaus. Insbesondere digitale Lieferketten nutzen immer alle Vorteile der durchgängigen elektronischen Vernetzung, der vollständigen Integration aller Systeme und Daten aus smarten Komponenten. 

    Lesen Sie hier mehr

     

  • add_circleremove_circle

    ERP

    Ein "Enterprise Ressource Planning System", kurz ERP System bedeutet übersetzt Geschäftsressourcenplanung. Es handelt sich um eine Business Software, welche die Steuerung, Unterstützung und Bündelung von Geschäftsprozesse intern umfasst, die zur Führung eines Unternehmens notwendig sind. Das ERP bündelt also alle internen Abläufe in einem Programm.

    Lesen Sie hier mehr

  • add_circleremove_circle

    DMS

    Aufgabe des DMS ist es, alle wichtigen zu prüfenden und zu archivierenden Dokumente revisionssicher aufzubewahren und berechtigten Mitarbeitern zugänglich zu machen. Dazu gehören zum Beispiel Verträge, aber auch Lieferscheine, Rechnungen, Websites und Word-Dokumente.

    Lesen Sie hier mehr